ÜBER DAS STIPENDIUM

Details zum Stipendium

Der Glenn Gould Bach Fellow erhält im Laufe des zweijährigen Stipendiums eine Zuwendung von €50,000 (fünfzigtausend Euro). Darüber hinaus können bis zu €90,000 (neunzigtausend Euro) für die Produktion und Realisierung seines Projektes / seiner Projekte bereitgestellt werden.

Das Glenn Gould Bach Stipendium ist für einen Zeitraum von zwei Jahren ausgelegt. Die als Bewerbung einzureichenden Projektideen  sollen künstlerisch anspruchsvoll und im Verlauf des Stipendiums realisierbar sein. Projektvorschläge sollten sich auf einfallsreiche und innovative Weise mit der Nutzung moderner Technologien befassen. Alle im Kontext des Stipendiums entstehenden Aufnahmen und Materialien finden Eingang in das Archiv des GGBF, welches von einer Kuratorin bzw. einem Kurator verwaltet wird. Jedes Projekt soll der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und in verschiedenen Formaten weltweit verbreitet - vom digitalen Online-Archiv bis hin zu organisierten Präsentationsveranstaltungen.

DIE BAROCKZEIT

Mit ihrer Kombination aus Extravaganz und Kontrolle gilt die Musik des Barock, die die westliche Kunstmusik zwischen 1600 und 1750 umfasst, als einer der Höhepunkte der europäischen Musikgeschichte. Die oft sehr komplexen polyphonen Strukturen laden zu einer ständigen Neuinterpretation ein, ebenso wie ihre strukturellen Anforderungen die größte Disziplin erfordern. Das Glenn Gould Bach Fellowship bietet die Möglichkeit, diese außergewöhnliche Musik für das Publikum des 21. Jahrhunderts neu zu interpretieren und sich dabei auf innovative Art und Weise mit diesem reichen und vitalen Erbe auseinanderzusetzen.

© 2020 Philip Loubser Foundation